Samstag, 21. April 2018, 15:45 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

denkst-du-daran Einkaufsliste


1

Mittwoch, 6. August 2003, 15:25

Welchen Video-codec verwenden??

Hallo

da dies mein erster Thread und Post ist begrüße ich als Noob hier erstmal alle.

und nun zu meinem Anliegen.

Ich hab mich grad mit Ulead video studio 7 beschäftig und will von einer digitalen video kamera die Filme auf PC speichern. Klappt alles prima auch wenns n bissl länger gedauert hat bis alles funzte .

und nun meine frage bei dem Prog kann man natürliche unterschiedlichste codecs einstellen, die wären

- Cinepak Codec von Radius
- Intel Indeo (R) Video R3.2
- Microsoft Video 1
- Indeo Video 5.06
- Brooktree ProSummer Video
- Brooktree YUV 411 RAW
- DiVX 5.03
- Intel Indeo Video 4.4


die kann man alle wählen habs aufjedenfall mal mit Divx gemacht, weil das is mir bekannt von den Filmen ausm netz ;)

aber meine Frage(n) ist(sind)
- welcher codec komprimiert besser
- welcher Codec hat die beste Qualität
- welcher codec braucht am wenigsten rechnerkapazität


das sich die drei sachen nur schwer vereinen lassen ist klar aber ich will mal wissen welcher codec den besten kompromiss bildet

einige von euch haben da sicher gute erfahrungen

gruss
trichter :)
Schaut doch mal im PFS-Board vorbei. Die "objektive und realistische" Community Rund ums Geldverdienen im Internet und mehr. http://www.m-00.de/pfs.htm

2

Mittwoch, 6. August 2003, 16:17

Welchen Video-codec verwenden??

Für die bestmögliche Qualität benutzt man i.d.R. einen Codec der beim capturen nur wenig komprimiert und dafür sehr schnell arbeitet (allerdings große Mengen Speicherplatz braucht), Beispiele sind Huffyuv und diverse MJPEG-Varianten. In einem zweiten Schritt wird die Aufnahme dann (nach evtl. Bearbeitung/Filterung) dann ins Zielformat konvertiert, welches logischerweise vom Verwendungszweck der Aufnahme abhängt. Gängig sind im PC-Bereich MPEG-2 und MPEG-4-Varianten wie DivX, XviD, WMV9 etc.

Wer nun aber unbedingt direkt ins Zielformat capturen will kann das mit einem schnellen Rechner und den o.g. Codecs auch in noch akzeptabler Qualität tun. Aus der genannten Auswahl wäre vermutlich nur DivX einen Versuch wert (gibts aber auch schon neuere Versionen von), das Microsoft/Intel-Zeugs ist hoffnungslos veraltet, die Brooktree-Sachen kenne ich nicht (aber "RAW" klingt nicht gerade speicherplatzschonend). Ansonsten kann man aber auch die anderen Codecs kostenlos im Netz bekommen, sehe also keinen wirklichen Grund sich auf die schon installierten zu beschränken.

3

Mittwoch, 6. August 2003, 16:32

Welchen Video-codec verwenden??

Nachtrag: Habe glaubich das "digital" bei der Kamera überlesen. Sofern man keine normale analoge Capturekarte benutzt sondern eine DV/Firewire-Lösung hat man das Problem mit der verlustbehafteten Übertragung in den Rechner ja garnicht erst. Beim Codec zur Konvertierung ins Zielformat sollte man wie oben beschrieben je nach Einsatzzweck zu MPEG-2 oder einer der MPEG-4-Varianten greifen, vorzugsweise in einer Multipass-Variante.

4

Mittwoch, 6. August 2003, 18:09

Welchen Video-codec verwenden??

jep... danke schonmal für die hilfe

ist zwar ne digitale videokamera die verbindung erfolgt aber wegen fehlendem DV kabel noch ganz normal über chinch


ok dann bleib ich erstmal bei DivX.

wie bekomme ich den andere Codex in das Programm Ulead Video Studio geladen ?

gruss
Schaut doch mal im PFS-Board vorbei. Die "objektive und realistische" Community Rund ums Geldverdienen im Internet und mehr. http://www.m-00.de/pfs.htm

Werbung

unregistriert

Werbung


5

Sonntag, 10. August 2003, 18:40

Welchen Video-codec verwenden??

Sofern sich das Programm an die Windows-Standards hält brauchst die Dinger nur runterladen und installieren, dann sollten sie im Programm auch auswählbar sein.

6

Dienstag, 12. August 2003, 17:51

Welchen Video-codec verwenden??

aja ...ok prima ...danke


tut es auch ;)
Schaut doch mal im PFS-Board vorbei. Die "objektive und realistische" Community Rund ums Geldverdienen im Internet und mehr. http://www.m-00.de/pfs.htm