Samstag, 21. April 2018, 15:42 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

denkst-du-daran Einkaufsliste


21

Donnerstag, 1. September 2005, 12:30

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

Hallo miteinander :-)
Habe mich gerade neu hier angemeldet.
Nach vielen Versuchen mit Windows Software (Mediaportal, TVcentral) und elenden Konfigurationsorgien habe ich Kanotix - VDR - LiveCD entdeckt. Schnell runtergeladen und an meinem HTPC eingelegt.

Dazu muss ich sagen, dass ich mich vor vielen Jahren ein wenig mit Linux beschäftigt habe, aber keinerlei Erfahrung mehr habe, obwohl ich Linux immer positiv gesehen habe.

Also... alles lief problemlos und ich konnte fernsehen (KNCone - DVB-S)
Einfach so... das kannte ich noch nie. SUPER!!
Nun habe ich aber einen Schrankkoffer voller Fragen: :-)
Die beiden wichtigsten:

Ich betreibe an meinem HTPC einen LCD Fernseher via DVI. Der hat eine Auflösung von 1280x768.
Im Einstellungsmenü habe ich maximal 1024x768 gesehen. Kann man das ändern?

Ich habe ein KNC CineView CI-Modul und ein Cryptoworks CAM mit gültiger ORF Karte. Das funktioniert leider nicht. Was brauche ich dazu?

erbse

Administrator

Beiträge: 3 997

Wohnort: DVBmagic

Beruf: irgendwas mit DVB *G*

  • Nachricht senden

22

Donnerstag, 1. September 2005, 14:08

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

HI und Willkommen :)

Zitat

Also... alles lief problemlos und ich konnte fernsehen (KNCone - DVB-S)
Einfach so... das kannte ich noch nie. SUPER!!
jub einfach nur GOIL :) deswegen haben wir ja gleich auf DVBmagic.de ne Seite dazu gemacht....

Zitat

Nun habe ich aber einen Schrankkoffer voller Fragen: :-)
ich bin leider keine Linux / VDR Experte deswegen werde ich deinen Koffer wo nur ein Bißchen entleeren können ...

Zitat

Ich betreibe an meinem HTPC einen LCD Fernseher via DVI. Der hat eine Auflösung von 1280x768.
Im Einstellungsmenü habe ich maximal 1024x768 gesehen. Kann man das ändern?
das kannst du in der XF86config bzw. in der Xorgconfig ändern. Da stehen unteranderem dein Monitor, dessen Modis (Auflösung, Frequenzen) und die Graka drine.
Es kann zwei Gründe geben, warum die Auflösung im Moment net geht.
* die entsprechende Modeline (da stehen die Freuqenzen, Pixel des Bildaufbaus drine) fehlt
* der Modi ist net in der Screensection aufgelistet

in dem Topic kannste dir mal anschaun was ich meine. Jedoch ist die XF86 für Twinview erstellt worden...

http://forum.dvbmagic.de/index.php?page=Thread&threadID=6395

Die andere Fragen kann ich dir leider nicht beantworten, aber ich denke mal die Antwort bekommste noch...

mfg erbse
---- www.DVBmagic.de ----
Informationen rund um DVB, Anleitungen zur Umwandlung und aktuelle News.

23

Montag, 29. Mai 2006, 22:12

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift


erbse

Administrator

Beiträge: 3 997

Wohnort: DVBmagic

Beruf: irgendwas mit DVB *G*

  • Nachricht senden

24

Montag, 29. Mai 2006, 22:21

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

thx 4 Info :)

werd ich mir die Tage mal anschaun

mfg erbse
---- www.DVBmagic.de ----
Informationen rund um DVB, Anleitungen zur Umwandlung und aktuelle News.

Werbung

unregistriert

Werbung


25

Sonntag, 25. Februar 2007, 00:32

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

Zitat

s.schneider postete
Hallo,

ich habe eine kanotix CD remastert. VDR wurde installiert.

Der VDR funktioniert sofort nach dem booten der CD, wenn die DVB Karte oder USB erkannt wird
(auch mit sogennaten Budget Karten alleine oder USB Geräten z.B.: Terratec Cinergy T²).
Unterstützte Hardware siehe hier:
http://www.linuxtv.org/wiki/index.php/Category:Hardware
http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Kategorie:Hardware

Es wird nichts installiert oder am PC verändert.

Es können unter anderem noch währed die Aufnahme läuft diese schon geschnitten werden.

Im Gegensatz zu fast allen Windows-Lösungen kann VDR mit einer Karte auch mehrere Kanäle gleichzeitig aufzeichnen, wenn sie auf einer Frequenz liegen. Haben Sie mehrere Karten im Rechner eingebaut, werden diese automatisch für Aufnahmen mitverwendet.

Kanotix-VDR eignet sich vor allem auch zum Aufbau eines Client-Server-Systems: Ein Rechner mit einer oder mehreren DVB-Karten empfängt die Daten und schickt per (W)LAN an andere Rechner ohne DVB-Karte weiter. Wie Knoppix/Kanotix lässt sich auch Kanotix-VDR mit dem Befehl "kanotix-installer" auf Festplatte installieren. Durch seine Größe von unter 500 MByte passt es auch auf einen 512 MByte USB-Stick. ISO-Datei zum Brennen auf eine CD. (Kostenlos, Deutsch/Englisch)

Links:
VDR-Portal (mehr infos darüber)
http://www.vdr-portal.de/board/thread.ph…adid=36643&sid=

VDR-wiki
http://www.vdr-wiki.de/wiki/index.php/Kanotix_-_VDR_Live_CD

Download beim PC-Magazin (Danke für die Unterstützung):
http://www.pc-magazin.de/downloads/cm/dt…wfiles&sfiles=1

Für diejenigen die keine dicke Leitung ins Internet haben:
Die iso Datei wird auch auf der PC-Magazin Heft-DVD 09/2005 drauf sein


Kanalliste auswählen:
http://mitglied.lycos.de/peterweber69/ka…kanalliste2.jpg

Screenshot:
http://mitglied.lycos.de/peterweber69/ka…ktx_desktop.jpg
Klasse Arbeit es gibt aber leider 2 Punkte, die in meinen Augen Verbesserungsfähig sind. Das viele Schnick Schnack das man nicht braucht (ich zu mindestens nicht z.B. OpenOffice ) das die Bootzeit unnötig verlängert. Und ein Problem das ich mit meiner ATI 9250 meinen TV-Out nicht zum laufen bekomme ;)

Zu Zeit läuft bei mir Linvdr, mit (kleinen) Einschränkungen. Ein Wechsel ist zu einer neuen Destri aber geplant. Wenn ich mal wieder ganz viel Zeit habe die man leider für'n VDR benötigt :(

erbse

Administrator

Beiträge: 3 997

Wohnort: DVBmagic

Beruf: irgendwas mit DVB *G*

  • Nachricht senden

26

Sonntag, 25. Februar 2007, 09:05

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

moin

Zitat

Und ein Problem das ich mit meiner ATI 9250 meinen TV-Out nicht zum laufen bekomme
oehm wenn ich mich richtig erinnere (hab kubuntu und net mehr Kanotix im einsatz) war doch bei Kanotix sowohl ein Script zum installen der Nvidia-Treiber als auch ein Script für die ATI-Grakas dabei. Bei mir gings mit der Nvidia durch das Script ratzefatze und der TV-Out ging.

Was hast du genau für Probs? Bin zwar kein Linux-guru aber evtl kann dir trotzdem geholfen werden. Ansonsten Kanotix-Forum aufsuchen....

mfg erbse
---- www.DVBmagic.de ----
Informationen rund um DVB, Anleitungen zur Umwandlung und aktuelle News.

27

Sonntag, 25. Februar 2007, 17:41

Vdr(livecd) Cd booten, fernsehen / aufnahme / timeshift

Sorry, ist schon zulange her und setzte z.Z. Linvdr ein bin aber bisher eigendlich sehr zufreiden. Nur da ich weiß was ein VDR alles kann würde ich gerne mehr nutzen. Müsste als erstes erstmal Mahlzeit installieren. Aber da ich z.Z. auf meine Abschlussprüfung zu steuer habe ich leider keine Zeit und da meine Kist läuft -> never touch a runing System.
Es hat mich nur dieses WE wieder enorm unter den Fingern gekitzelt. Eigentlich wollte ich erst mal einen VDR unter VMWare zum laufen bekommen, leider reicht VM die DVB Karte nicht durch :(

Die Bootzeit von 1:40 Min war hat sehr lange deswegen habe ich Linvdr installiert das bei ca 40sec liegt (Gut der größte Teil liegt an der grafischen Oberfläche).