Samstag, 20. Januar 2018, 00:12 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

denkst-du-daran Einkaufsliste


Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: DVBmagic Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

1

Sonntag, 25. Februar 2007, 20:24

Aktuelle Version von: Aufbau eines Dvb-s2 Wohnzimmer-pc

Hallo,

mit begeisterung habe ich euren beitrag zum Aufbau eines HTPC's gelesen.
Nachdem ich nun seit einiger Zeit die Entwicklung der Reelbox verfolge habe ich nun vor mir selbst einen Receiver zusammenzubauen.

Einige Fragen habe ich dazu:
- Wie lange bootet euer Vorschlag?
- Der Beitrag ist ein Jahr jung; gibt es bzgl. der gewählten Komponenten inzwischen andere Empfehlungen?
- Die reelbox hat ein Modul (Option) auf dem das betriebssystem gespeichert ist. Habt Ihr dazu einen Vorschlag? Ist das die Option "VFD" bei Origen?
- Mit welchem Betriebssytem läuft der HTPC?
(- Wenn das alles soläuft. Warum bekommt Reel-Multimedia das bei der reelbox nicht hin?)

- Wo gibts denn den zweiten Teil des Beitrags?

Danke und Viele Grüße
Toptom

2

Sonntag, 25. Februar 2007, 21:06

Aktuelle Version von: Aufbau eines Dvb-s2 Wohnzimmer-pc

Hallo,

mich freut es das du daran Interesse gefunden hast. Da zählst du zu den wenigen...

Zitat

Wie lange bootet euer Vorschlag?
Ein Standard Windows XP kann man in etwa einer Minute booten. Die meisten Standalonegeräte sind hier auch nicht schneller. Da man das Gerät aber dann eh immer wider in den Standby schickt bzw. daraus aufweckt, liegt die durchschnittliche Reaktivierungszeit bis das Gerät verwendet werden kann bei etwa 15 Sekunden. Mehr als ausreichend wie ich finde. :)

Zitat

Der Beitrag ist ein Jahr jung; gibt es bzgl. der gewählten Komponenten inzwischen andere Empfehlungen?
Da hast du recht, der Beitrag ist nicht mehr der neuste. Auch die dort verwendeten Komponenten sind in den meisten Fällen gar nicht mehr zu haben. So produziert MSI das entsprechende Mainboard gar nicht mehr.

Als ich den Artikel verfasst habe, war die Wahl des AMD Athlon 64 x2 einer Intel CPU vorzuziehen. Denn die CPU war zum einen deutlich billiger und auch leistungsstärker als ein DualCore aus dem Hause Intel. (vergleich Pentium D)

Mitlerweile würde ich dir auf jeden Fall zu einem Core 2 Duo - E6600 mit 2,4 GHz - für etwa 300 Euro raten. Schnell, gut, stromsparend und günstig.
Bei den Mainboards wird es immer schwieriger überhaupt eins mit 3 PCI Slots zu finden. Im Artikel hatten wir das auch schon angemerkt, jedoch war die Anzahl dort noch höher. :)

Zitat

Die reelbox hat ein Modul (Option) auf dem das betriebssystem gespeichert ist. Habt Ihr dazu einen Vorschlag? Ist das die Option "VFD" bei Origen?
Öhm... kann ich ausnahmsweise mal nichts zu sagen. :)

Zitat

Mit welchem Betriebssytem läuft der HTPC?
Windows XP mit SP2. Die Wahl des geeigneten Betriebssystems ist meiner Meinung nach Ansichtssache. Wenn man sich im Wohnzimmer einen PC hinstellt, dann erhofft man sich ja auch einen Mehrwert dadurch zu erlangen.
Wenn man sich nun ein Linux-System hinstellt, was vielleicht auch sehr gut funktiniert, dann scheitert es meistens bei kleineren Problemen völlig. Mit Windows kann meist jeder umgehen. Mit der geeigneten Software kann man hier auch alles umsetzen was man will.
Mit einer kleinen Tastatur oder anderen Eingabegeräten wie Gamecontrollern, kann man die Kiste dann auch für die Kinder zum Zocken verwenden. Mit einem Linux System kann man das nicht.

Daher ist die Wahl gut zu überlegen.

Zitat

(- Wenn das alles soläuft. Warum bekommt Reel-Multimedia das bei der reelbox nicht hin?)
Auf der Realbox ist ein Linux mit VDR. Soweit ich da auf dem aktuellen Stand bin, gibt es immernoch grundsätzliche Probleme im Bezug auf Stabilität.

Zitat

Wo gibts denn den zweiten Teil des Beitrags?
Wir hatten eigentlich eine Fortsetzung des Artikels geplant. Jedoch hat bereits der erste Teil kaum Interesse gefunden. Von dir jetzt mal abgesehen. :) Ob und wenn ja in welcher Form wir das fortsetzen können wir noch nicht sagen. Vielleicht hat ja jemand auch Anregungen dazu.

Ich hoffe ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

ciao

chipNET
---- www.DVBmagic.de ----
Informationen rund um DVB, Anleitungen zur Umwandlung und aktuelle News.

3

Sonntag, 25. Februar 2007, 22:16

Aktuelle Version von: Aufbau eines Dvb-s2 Wohnzimmer-pc

Hallo,

super, Danke.
Ich werde nun mal im Web die Komponenten zusammenstellen und rechnen.
Bei der Grafikkarte werde ich auf einen HDMI Ausgang Wert legen.
Beim Betriebsystem werde ich mir mal Vista anschauen.

Grüße
Toptom